Sie sind hier: Main-Navigation » Konferenztechnik » Referenzen 

Bundesagentur für Arbeit tagt mit beyerdynamic Konferenztechnik

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) erfüllt umfassende Dienstleistungsaufgaben für den Arbeits- und Ausbildungsmarkt in Deutschland. Hierfür steht bundesweit ein flächendeckendes Netz von Arbeitsagenturen und Geschäftsstellen zur Verfügung. Sie ist die größte Behörde in Deutschland und einer der größten Arbeitgeber des Bundes.

Am Sitz der Bundesagentur in Nürnberg wurde einer der Sitzungssäle mit dem beyerdynamic Konferenzsystem MCS-Digital ausgestattet.

Die Wahl fiel auf die neuen Sprechstellen MCS-D 3041 mit praktischem Klapp-Schwanenhalsmikrofon. Die H-Version verfügt über einen Kabelabgang an der Unterseite des Gehäuses, was eine dezente Installation ohne sichtbares Kabel ermöglicht. Da eine bestehende Anlage ersetzt wurde und dadurch nicht passende Löcher in den Tischen vorhanden waren, wurden diese mit Platten abgedeckt, die passend zum Sprechstellengehäuse mit Nextel® beschichtet wurden.

Die Hauptbeschallung wurde mit einer 6-Lautsprecherampel von Fohhn realisiert. Um Rückkopplungen zu vermeiden wurden die Sprechstellen in vier Gruppen eingeteilt und die jeweiligen Audiosignale der Gruppen aus dem Audio-Interface getrennt in eine Audio DSP geleitet.

In der Audio DSP wurde die Beschallung so abgestimmt, dass die Sprechstellen in ihrer eigenen Zone einen niedrigeren Pegel haben, als die anderen drei Gruppen. Somit wurde die Rückkopplungsneigung erheblich gesenkt und die Lautstärke der Konferenzanlage konnte wesentlich erhöht werden.

Aufgrund der sehr langen Kabelwege zwischen der Zentrale im Technikraum und dem Saal wurde die Spannungsversorgung von den Netzteilen über handelsübliche Stromleitungen zu den Bodenanschlussverteilern geführt und dort wieder in das System eingespeist. Die Sprechstellen werden durch eine Ringverkabelung von beiden Seiten versorgt. Hierdurch ermöglicht das MCS-Digital System eine hohe Betriebssicherheit, da das System weiter läuft, selbst wenn während des Betriebes eine Sprechstelle abgezogen wird. Eine Ersatz- oder Zusatzsprechstelle kann im laufenden Betrieb eingebunden werden und übernimmt automatisch alle Einstellungen.


Für internationale Sitzungen sind drei Dolmetscherpulte MCS-D 202 mit DT 394 Headsets im Konferenzsystem eingebunden. Mit dem Sprachwähler an den MCS-D 3041 Sprechstellen können die Sitzungsteilnehmer die benötigte Sprache einstellen und diese über Kopfhörer mithören.

Eine Technikersprechstelle kann zur internen Kommunikation zwischen Dolmetschern und den Präsidentensprechstellen verwendet werden. Einige Funktionen der Zentrale werden über eine Crestron Mediensteuerung gesteuert.


Installation: Juli 2010

Produkte:

  • 1 Steuerzentrale MCS-D 200
  • 2 Netzteile CA 4146
  • 1 Audio-Interface CA 4566
  • ICNS Basic Software
  • 65 Delegiertensprechstellen MCS-D 3041 H
  • 3 Präsidentensprechstellen MCS-D 3043 H
  • 3 Dolmetscherpulte MCS-D 202
  • 3 Dolmetscher-Headsets DT 394.MCS
  • 1 Techniker-Sprechstelle MCS-D 2074

Bilder:

  • Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg
  • Sitzungssaal
  • Die neuen Sprechstellen im Sitzungssaal
  • Neue Sprechstellen der MCS-D 30xx Serie mit praktischem Klapp-Schwanenhalsmikrofon