Sie sind hier: Main-Navigation » Konferenztechnik » Referenzen 

beyerdynamic System bei Schiffsrundfahrten auf der Themse

beyerdynamic (GB) Ltd. hat vor kurzem ein Mehrkanal-UHF-Übertragungssystem TTS 300 für das offizielle Ausflugsschiff von „British Airways London Eye“ für Rundfahrten auf der Themse geliefert. Das System wurde von der Firma Antenna Audio installiert.

Das Schiff fährt von einem eigenen Peer nahe des Riesenrades „London Eye“ ab. Die Rundfahrt dauert 40 Minuten und zeigt einige der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Londons wie die St. Paul´s Cathedral, „Houses of Parliament“ oder den „Tower“ von London.

Das installierte TTS-System mit 90 Taschenempfängern ermöglicht Live-Kommentare, Simultanübersetzungen sowie die Bandeinspielung von Kommentaren in den 8 Sprachen Französisch, Spanisch, Deutsch, Niederländisch, Italientisch, Russisch, Japanisch und Mandarin. Mit den vorhandenen Sendern CT 316 und umschaltbaren Taschenempfängern FE 316 können bei Bedarf bis zu 12 Kanäle übertragen werden. Das Ladegerät LG 30 wird über einen Mikroprozessor gesteuert und verhindert eine Überladung der Akkus durch dU-Erkennung, Spannungsgradientenüberwachung und Sicherheitstimer. Außerdem zeigt eine zweifarbige LED durch einen Farbwechsel an, wann der Ladevorgang abgeschlossen ist.

„Wir sind sehr stolz darauf, mit Antenna Audio ein variables System entwickelt zu haben, das allen Anforderungen auf Ausflugsschiffen gerecht wird“ sagt Matt Nettlefold, Conference & Presentation Manager von beyerdynamic (GB) Ltd. „Das komplette System kann bequem in 2 leichten Koffern verstaut und automatisch zwischen den Touren aufgeladen werden“. Für Schwerhörige ist eine Signalübertragung über eine Induktionsschleife vorgesehen.

Das vielseitige beyerdynamic TTS 300 kann sowohl mit Handsender als auch Taschensender für individuelle Führungen eingesetzt werden. Außerdem sind unterschiedliche Kopfhörer und Ohrhörer je nach Anwendung lieferbar. Der Einohrhörer DT 1S ist zum Beispiel ideal für den häufigen Einsatz mit unterschiedlichen Personen. Er kann leicht mit einem feuchten Tuch gereinigt werden.

In ähnlicher Weise wie in London wird das System auch bei Rundfahrten der Alstertouristik in Hamburg eingesetzt. Dort wurde das System durch die Firma MultiVoiceSystem aus Hamburg installiert.