beyerdynamic präsentiert neues Infrarot-Dolmetschersystem Iris

01. Februar 2011

Die fortschreitende Globalisierung verlangt mehr und mehr nach multilingualen Konferenzen, denn in Zeiten grenzüberschreitender Forschungen und Handelsbeziehungen kann sich Kommunikation keine Sprachbarrieren leisten. Dolmetschersysteme von beyerdynamic sorgen weltweit für beste Verständigung.

Mit Iris stellt beyerdynamic nun ein neues, digitales Infrarot-Dolmetschersystem zur drahtlosen Mehrkanalübertragung vor. Es ist einfach zu installieren und intuitiv zu bedienen. Das gut ablesbare Display, und die Signalstärken- und Akkuladeanzeige ermöglichen eine komfortable Bedienung und sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung.

Das System nutzt das neueste digitale Modulationsverfahren DQPSK und sorgt für einen reibungslosen Betrieb - auch draußen bei direkter Sonneneinstrahlung. Mit Band IV Betrieb zwischen 2 und 6 MHz sind Störungen durch Plasma-Fernseher oder Leuchtstoffröhren verursacht nicht möglich.

Die gleichzeitige Verwendung von bis zu 16 Audiokanälen erfüllt alle Anforderungen - von kleinen individuellen Anwendungen bis hin zu multinationalen Kongressen.

Die Lithium-Ionen-Batterien im Taschenempfänger Iris RP sind wartungsfrei und somit ein Synonym für angemessene Gesamtbetriebskosten.

Komponenten:

Iris RP-8 / -16
Digitaler Infrarot Taschenempfänger

Iris EF
Digitaler Infrarotstrahler

Iris TS
Digitale Infrarot Steuerzentrale

Iris C40
Lade- und Transportkoffer

Mehr unter www.beyerdynamic.de/iris


Zeichen Meldung (inkl. Leerzeichen): 1.749

Bild:
Iris Infrarot-Dolmetschersystem

 

JPG, 1.1 MB

Bild herunterladen