Alle Ergebnisse ansehen

Formel 1 - beyerdynamic setzt erstmalig drahtloses Konferenzsystem Quinta ein

26. Juli 2012

Die diesjährigen internationalen Pressekonferenzen bei der Formel 1 am Hockenheimring wurden mit der neuen digitalen Drahtlostechnik von beyerdynamic durchgeführt.

Aus organisatorischen und akustischen Gründen trennte man erstmalig die Pressekonferenzen und das Pressezentrum räumlich. Es gab eine 1:1 Übertragung von Bild und Ton aus dem Konferenzraum in das separierte Pressezentrum. Für diese neuen Gegebenheiten lieferte der Heilbronner Audiospezialist beyerdynamic mit seiner digitalen Drahtlostechnik die entsprechende Lösung: Die Sprechstellen des neuen drahtlosen Konferenzsystems Quinta kamen erstmalig zum Einsatz.
Mit dem drahtlosen System Quinta erfüllte man den Wunsch der Veranstalter, die Betriebssicherheit der drahtlosen Funkstrecken zu gewährleisten. Für eine sichere Übertragung stehen Quinta drei Frequenzbänder zur Verfügung. Insbesondere bei Großveranstaltungen wie der Formel 1 sind die Frequenzkanäle häufig überlastet. Quinta ist in der Lage automatisch in andere Frequenzen zu wechseln. Dies stellte eine kontinuierliche und störungsfreie Sprachübertragung sicher, was vor allem für die Fernseh- und Rundfunkübertragung wichtig ist. Ein weiterer Vorteil des Drahtlossystems Quinta ist der einfache und flexible Auf- und Abbau der Sprechstellen je nach Anzahl der Podiumsteilnehmer.

Das System wurde im Frühjahr auf dem Markt vorgestellt und ist ab September 2012 lieferbar.

Zeichen Meldung (inkl. Leerzeichen): 1.436

Formel 1 - Podium der Pressekonferenz mit Quinta Sprechstellen

JPG, 1.7 MB

Bild herunterladen

Quinta

JPG, 586 KB

Bild herunterladen