Alle Ergebnisse ansehen

Klang-Tuning für iPad, iPhone & Co. DTX 41 iE / MMX 41 iE

17. August 2011

Preiswerte In-Ear-Kopfhörer von beyerdynamic: das Sound-Upgrade für mobile Player und Smartphones.

Heilbronn, im August 2011: Moderne Smartphones und Tablet-PCs sind in der Regel ab Werk mit Kopfhörer oder Headset ausgestattet. Die klangschwachen Serienmodelle können anspruchsvolle Musikfreunde jedoch kaum zufriedenstellen Da kommen die neuen In-Ear-Modelle vom Heilbronner Audiospezialisten beyerdynamic gerade recht.

Der DTX 41 iE und seine Headset-Variante MMX 41 iE kosten mit 39 beziehungsweise 49 Euro nicht die Welt, lassen iPad, iPhone und Co. aber eine ganze Klasse besser spielen. Ihr hoher Schalldruckpegel von 114 Dezibel und die gute Außengeräuschunterdrückung sorgen gerade an Apple-Geräten, deren Maximallautstärke elektronisch begrenzt wird, für druckvollen und ausgewogenen Sound. Und der kräftige Bass gibt beispielsweise Sportlern, die In-Ears gerne wegen der guten Passform tragen, zusätzlichen Antrieb. Beide Modelle werden mit wechselbaren Ohrpassstücken in drei Größen geliefert.

Noch weiter verbessern lässt sich der ergonomische Sitz mit einem „Individual-Package“, das Käufer der Kopfhörer für 120 Euro unter www.beyerdynamic.com erwerben können. Mit diesem Wertgutschein lassen sich in rund 500 Filialen des Hörakustik-Spezialisten KIND anatomisch geformte Passstücke aus Silikon in Auftrag geben. Etwa zehn Tage nach Bestellung kann der Musikfan sein maßgeschneidertes Klangpaket in Empfang nehmen, das einen nie gekannten Tragekomfort und optimalen Klang in jeder Situation ermöglicht.

Der DTX 41 iE besitzt einen 3,5-Millimeter-Klinkenstecker, der an alle handelsüblichen Smartphones und MP3-Player passt. Beim MMX 41 iE ist am 1,2 Meter langen Anschlusskabel zusätzlich ein hochwertiges Mikrofon für Telefongespräche untergebracht. Die Gespräche lassen sich bequem per Knopfdruck annehmen und wieder beenden. Der zum Freisprechen nötige 4-polige Stecker ist kompatibel zu iPhone, iPad, Blackberry, HTC und vielen anderen Mobiltelefonen. Eine mitgelieferte Spezialklammer befestigt das strapazierfähige, zugfeste Kabel auf Wunsch am Revers.

Der beiliegende Kabel-Adapter verbindet den Klinken-Stecker des MMX 41 iE mit den beiden Buchsen für Kopfhörer und Mikrofon am PC oder Notebook. So lässt sich das Headset auch bequem zum Telefonieren mit dem Rechner verwenden, etwa für Skype- und VoIP-Verbindungen oder zum Spielen multimedial vernetzter Online-Games.

Beide Kopfhörer sind in zwei Farbvarianten lieferbar: Racing Green und Virginia Rose. Der DTX 41 iE und das Headset MMX 41 iE sind ab Mitte September erhältlich - jeweils über den qualifizierten Fachhandel und direkt beim Hersteller: www.beyerdynamic.com

 

Technische Daten

DTX 41 iE

MMX 41 iE

Wandlerprinzip

dynamisch

dynamisch

Frequenzbereich

15 – 20.000 Hz

15 – 20.000 Hz

Schalldruckpegel

114 dB

114 dB

Nennimpedanz

16 Ohm

16 Ohm

Mikrofon

Nein

Ja

Kabel

1,2 m

1,2 m

Anschluss

Stereoklinkenstecker 3,5 mm

Stereoklinkenstecker 3,5 mm, 4-polig

Farben

Racing Green
Virginia Rose

Racing Green
Virginia Rose

unverbindliche Preisempfehlung

39,00 Euro

49,00

 

Zeichen Meldung (inkl. Leerzeichen): 2.649, Zeilen gesamt: 47
Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

 

Pressekontakt / Anforderung von Testexemplaren:

Ursula Hinkel
Medienarbeit
Wilhelm-Mayr-Str. 35, D-80689 München

Telefon: +49 (0)89-12 000-178
Fax: +49 (0)89-12 000-179
Mobil: +49 (0)172-89 00 981
hinkel @beyerdynamic .de
www.beyerdynamic.com

 

Über beyerdynamic

Mit Pioniergeist und höchstem Qualitätsanspruch steht die beyerdynamic GmbH & Co. KG, Heilbronn, für angewandte Hochtechnologie im Bereich professioneller Audio-Elektronik. Auch heute, über 80 Jahre nach der Gründung des Unternehmens, werden Kopfhörer, Mikrofone und Konferenztechnik in Deutschland entwickelt und überwiegend in Handarbeit gefertigt.

Der junge Ingenieur Eugen Beyer legte mit der Entwicklung des DT 48 (1937), ein Kopfhörer, der bis heute nach dem gleichen technischen Prinzip gefertigt wird, den Grundstein zum Unternehmenserfolg. Später erlangten die beyerdynamic Mikrofone Weltruhm: Die erste Beatles-Tournee wurde 1966 mit dem Bändchenmikrofon E 1000 durchgeführt, in den 70er und 80er Jahren spielten international bekannte Musiker und Bands wie beispielsweise Abba, Bob Dylan und Udo Lindenberg mit beyerdynamic-Equipment. In den letzten Jahren hat beyerdynamic insbesondere auf dem Gebiet der drahtlosen Konferenztechnik Zeichen gesetzt. 1998 präsentierte der Audiospezialist als Weltneuheit eine drahtlose Konferenzanlage. Die weltweit einzigartige Revoluto-Konferenzmikrofon-Technologie sichert dem Unternehmen die Technologieführerschaft weltweit.
Professionelle Headsets für TV-Kommentatoren und Headsets mit digitaler Geräuschunterdrückung für Piloten sowie Dolmetscheranlagen ergänzen die aktuelle Produktpalette. Zu den jüngsten Referenzen der Ingenieure aus Heilbronn gehören Kopfhörer für 5.1 Surround Sound (Heasdzone), HighEndkopfhörer mit innovativer Tesla-Technologie (T 1, T 50 p, T 5, T 70, T 70 p) sowie Headsets mit der patentierten Gehörschutz-technologie EarPatron (z.B. SIS). Mit der beyerdynamic MANUFAKTUR setzt das Traditionsunternehmen auf Sonderanfertigungen nach Kundenwunsch und unterstreicht die Positionierung als Premiumhersteller.

 

DTX 41 iE Racing Green

JPG, 325 KB

Bild herunterladen

DTX 41 iE Virginia Rose

JPG, 327 KB

Bild herunterladen

DTX 41 iE / MMX 41 iE

JPG, 384 KB

Bild herunterladen

MMX 41 iE Racing Green

JPG, 391 KB

Bild herunterladen

MMX 41 iE Virginia Rose

JPG, 382 KB

Bild herunterladen