TG 1000 am Tejo

15. Juli 2013

Projektbericht

TG 1000 am Tejo: Digitale Drahtlostechnik von beyerdynamic im Elektrizitätsmuseum Lissabon

Lissabon/Heilbronn, im Juli 2013: Nahe des Hieronymusklosters erhebt sich direkt am Ufer des Tejo ein imposanter Backsteinbau, der das Gesicht des Lissaboner Stadtteils Belém weithin sichtbar prägt: Das Elektrizitätsmuseum („Museu da Electricidade“) gilt als Paradebeispiel portugiesischer Industriekultur des frühen 20. Jahrhunderts und erfreut sich nach umfangreichen Umbaumaßnahmen seit einigen Jahren großer Beliebtheit als Kulturzentrum und Wissenschaftsmuseum. Das denkmalgeschützte, an eine Kathedrale erinnernde Gebäude befindet sich auf dem Gelände des früheren Kraftwerks Central Tejo, welches über Jahrzehnte hinweg Strom für die Beleuchtung der portugiesischen Hauptstadt lieferte. Das Museum wird heute von einer Stiftung des Energiekonzerns „EDP - Energias de Portugal“ betrieben.

Die Hauptausstellung, welche Besuchern die Arbeitsprozesse im Kraftwerk mithilfe der originalen Maschinerie nahe bringt, wird regelmäßig durch temporäre Präsentationen unterschiedlicher Couleur bereichert. Theateraufführungen, Konzerte und Konferenzen sind im Elektrizitätsmuseum ebenso fester Bestandteil des Programms wie Vorträge rund um das Thema Energie - das Fernsehen ist häufig im telegenen Ambiente des ehemaligen Kraftwerks zu Gast.

Im Frühjahr 2013 wurde das Elektrizitätsmuseum mit neuen Beschallungs-komponenten ausgestattet. Geliefert wurde das Equipment durch den portugiesischen beyerdynamic Partner Garrett Audiovisuais, der sich auch um die fachgerechte Installation sämtlicher Komponenten kümmerte. Besondere Aufmerksamkeit wurde einer exzellenten Sprachverständlichkeit gewidmet, da die herausfordernde Akustik des Veranstaltungsareals keine Kompromisse erlaubt: Schallharte Wände, raumhohe Fensterfronten, voluminöse Metallträger sowie allerlei Lastkräne, Rohre und Kessel formen ein optisch attraktives, akustisch jedoch äußerst anspruchsvolles Szenario.

Aufgrund guter Erfahrungen in der Vergangenheit entschied sich EDP erneut für Drahtlostechnik von beyerdynamic. Gewählt wurde das neue, digital arbeitende TG 1000-System, das den besonderen Anforderungen im Elektrizitätsmuseum auf ganzer Linie Rechnung trägt.
I
n einem mobilen Rack sind vier TG 1000 Doppelempfänger montiert; eine perfekte Abdeckung des Areals stellen zwei passive WA-ATD Breitband-Richtantennen sicher. Zum System gehören acht TG 1000 Taschensender, die mit bereits vorhandenen MCE 10.18 Kondensator-Ansteckmikrofonen betrieben werden. Weiterhin verfügt das Museum über vier TG 1000 Handsender, welche mit hochwertigen Echtkondensatorkapseln des Typs TG V96w (nierenförmige Richtcharakteristik) bestückt sind.

Als digitales 24-Bit-Drahtlossystem deckt das TG 1000 einen Umfang von 319 MHz des UHF-Spektrums ab, was heute wie in Zukunft einen sicheren Betrieb gewährleistet. Die Bedienung gestaltet sich dank OneButton-Navigation und Chameleon-Software äußerst intuitiv. Klanglich kann das System mit herausragender Dynamik sowie einer bemerkenswerten Klangtransparenz punkten, und der innovative „TriplePlay Codec“ sorgt bei hoher Fehlerfestigkeit für eine verschwindend geringe Latenz. Selbst bei einem Einsatz in komplexen Räumlichkeiten wie etwa im Lissaboner Elektrizitätsmuseum glänzt das TG 1000 mit hoher Reichweite und besten Klangergebnissen.

Duarte Aires, auf Museumsseite für den Betrieb der Veranstaltungstechnik verantwortlich, ist von den Vorzügen der drahtlosen digitalen Signalübertragung überzeugt: „Wir setzen das TG 1000 seit Anfang Mai 2013 ein, und bislang hat das System unsere hochgesteckten Erwartungen im praktischen Einsatz weit übertroffen. Die Klangqualität ist tadellos, und die Bedienung gestaltet sich überaus einfach. Die Qualität der beyerdynamic Produkte war uns dabei bereits bekannt: Über viele Jahre hinweg haben wir erfolgreich ein analoges Drahtlossystem dieses Herstellers eingesetzt – das neue TG 1000 schafft es nun tatsächlich, die vielen uns bereits bekannten Vorzüge auf ein noch höheres Level zu heben! Seit seiner Installation konnte das neue beyerdynamic Drahtlossystem im Elektrizitätsmuseum bei zahlreichen Veranstaltungen in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen restlos überzeugen.“

Zeichen Meldung (inkl. Leerzeichen): 4.084, Zeilen gesamt: 66

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Weitere Informationen zu TG 1000www.beyerdynamic.de/tg1000

Pressekontakt

Ursula Hinkel
Medienarbeit
Wilhelm-Mayr-Str. 35
D-80689 München

Telefon: +49 (0)89-12 000-178
Fax: +49 (0)89-12 000-179
Mobil: +49 (0)172-89 00 981
hinkel@beyerdynamic.de
www.beyerdynamic.de

Elektrizitätsmuseum („Museu da Electricidade“)

JPG, 171 KB

Bild herunterladen

TG 1000 im Elektrizitätsmuseum Lissabon V1

JPG, 2.0 MB

Bild herunterladen

TG 1000 im Elektrizitätsmuseum Lissabon V2

JPG, 2.0 MB

Bild herunterladen

TG 1000 im Elektrizitätsmuseum Lissabon V3

JPG, 1.8 MB

Bild herunterladen

TG 1000 Digital Wireless System

JPG, 188 KB

Bild herunterladen