Alle Ergebnisse ansehen
 
Amiron home
 
neu

Amiron home

Made in Germany
599,00 €
Artikelnummer: 717525
Lieferzeit: 3-4 Werktage

Tesla High-End Stereo-Kopfhörer (offen)

Amiron home

Gifted in music

Amiron home ist unser musikalisches Talent für wohlklingenden Genuss: Setzen Sie sich in Ihren Lieblingssessel und lassen Sie sich von Ihrer Musik mitreißen.

Noch nie wurde Ihr Wohnzimmer so authentisch zu einer Konzertbühne. Schon nach dem Erklingen der ersten Töne werden Sie den Amiron home nur noch ungern ablegen. Denn er hat den Anspruch nicht nur ein verlässlicher Klangexperte sondern auch Ihr langjähriger Musikgefährte zu sein.
Mit dem Amiron home kommen Sie in den Genuss eines High-End-Kopfhörers, der für absolute Leidenschaft Handmade in Germany steht.

Optimierte Tesla-Technologie

Für ein Hörerlebnis der Extraklasse

Die Tesla-Technologie ist die richtungsweisende Innovation aus dem Hause beyerdynamic, die seit Jahren die Musikwelt in Begeisterung versetzt.
Für Amiron home wurde das bewährte Tesla-System nun in feiner Abstimmung noch einmal optimiert. Durch Veränderungen des Schallwandlers werden unerwünschte Schwingungen auf ein Minimum reduziert und störende Hochton-Resonanzen eliminiert. Die Klangabstimmung ist noch präziser und versetzt jeden Musik-Enthusiasten ins Staunen.

Hochauflösender Klang

Für Musik zum Greifen nah

Klanglich ist der Amiron home absolut konzerttauglich. Er verbindet einen sehr präzisen Bass mit transparenten Mitten und angenehm klaren Höhen. Dadurch eignet er sich hervorragend für Liebhaber verschiedenster Musikrichtungen. Sie werden begeistert sein von der präzisen und klaren Auflösung jedes einzelnen Instruments.

Offene Bauweise

Für das authentische Konzerterlebnis zuhause

Der Amiron home entfaltet vor allem Zuhause sein ganzes Potenzial und lässt Sie in ungestörter Umgebung voll in die Musik eintauchen. Die offene Bauweise des Kopfhörers verleiht seinem Klang eine natürliche weitreichende Räumlichkeit. Es entsteht ein Gefühl von unglaublicher Nähe und Transparenz. Sie fühlen sich wie in Ihrem persönlichen Konzertsaal und vergessen Raum und Zeit. Entfliehen Sie dem Alltag und erleben Sie Ihre Lieblingskonzerte jederzeit ganz intim an Ihrem persönlichen Rückzugsort.

Perfekte Passform

Für höchsten Tragekomfort bei stundenlangem Musikgenuss

Ein ausgewogener Anpressdruck des Kopfbügels hält den Amiron home stets sehr angenehm und gleichzeitig stabil an Ihren Ohren. Durch die perfekte Passform kann sich die Musik vollständig im Gehörraum entfalten. Die Verwendung hochwertigster Materialien wie Mikrovelour macht Kopfband und Ohrpolster samtweich und unterstützt das Wohlempfinden beim Musikhören. Der Kopfhörer sitzt so komfortabel, dass Sie sich stundenlang nur auf Ihre Musik konzentrieren können.

Merkmale

  • Tesla Technologie mit höchstem Wirkungsgrad
  • handgefertigt „made in Germany“
  • hochauflösender Klang für ein Konzerterlebnis zuhause
  • Impedanz 250 Ohm
  • anschmiegsame, samtweiche Ohrpolster und Kopfband aus Mikrovelour
  • 3 m langes Anschlusskabel mit 3,5 mm Klinkenstecker und 6,35 mm Adapter
  • beidseitige und steckbare Kabelzuführung
In den Warenkorb

Kontakt

beyerdynamic GmbH & Co. KG
Theresienstr. 8
74072 Heilbronn - Germany

Fragen zu Bestellungen, Bezahlung & Versand

Phone: +49 7131 617-444

Produktberatung

Phone: +49 7131 617-430

Oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

Technische Daten

EAN   4010118717529
Übertragungsart   Kabelgebunden
Bauweise (ArbeitsprinzipDie Unterschiede zwischen geschlossenen und offenen Kopfhörern sind 1. die starke Isolierung von Außergeräuschen bei geschlossenen Kopfhörern (und umgekehrt: die "Außenwelt" hört nicht was der Kopfhörer spielt) und 2. der bessere räumliche Klang bei offenen Kopfhörern. Halb-offene Kopfhörer sind im Prinzip ein Mix aus beidem und versuchen diese jeweiligen Vorteile zu vereinen. )   Offen
Kopfhörer ImpedanzAuch Nennimpedanz. Die Impedanz ist der Wechselstromwiderstand der Spulen von Lautsprechern und Kopfhörern in Ohm. Da die Impedanz frequenzabhängig ist, wird sie immer bei einer Frequenz von einem Kilohertz angegeben.   250 Ohm
Übertragungsbereich KopfhörerDer Übertragungsbereich gibt die vom Schallwandler des Kopfhörers wiedergegebene tiefste und höchste Frequenz an.   5-40.000 Hz
Bauform   Ohrumschließend
Kabel & Stecker   Stereo-Klinkenstecker 3,5 mm & Adapter 6,35 mm
Nettogewicht ohne Verpackung   340 g


Datenblatt

Zubehör für Amiron home

Audiophiles Anschlusskabel, symmetrisch
Audiophiles Anschlusskabel, symmetrisch
149,00 €
Audiophiles Anschlusskabel, symmetrisch, 3,0 m
Audiophiles Anschlusskabel, symmetrisch
Audiophiles Anschlusskabel, symmetrisch, 1,40 m
Audiophiles Anschlusskabel, symmetrisch, 1,40 m
99,00 €
Audiophiles Anschlusskabel, symmetrisch, 1,40 m
Audiophiles Anschlusskabel, symmetrisch, 1,40 m
Audiophiles Anschlusskabel, 1,40 m
Audiophiles Anschlusskabel, 1,40 m
99,00 €
Audiophiles Anschlusskabel, 1,40 m
Audiophiles Anschlusskabel, 1,40 m
Audiophiles Anschlusskabel, 3,0 m, Textil
Audiophiles Anschlusskabel, 3,0 m, Textil
129,00 €
Audiophiles Anschlusskabel, 3,0 m, Textil
Audiophiles Anschlusskabel, 3,0 m, Textil
Luxus-Hardcase
Luxus-Hardcase
89,00 €
Hardcase aus hochwertigen Materialien
Luxus-Hardcase

Downloads

Datenblatt


Weitere Downloads finden Sie unter dem Menüpunkt Service.
Amiron home: Elegant in Klang und Design
Jazzethik 08/2017
Titel: beyerdynamic Amiron Home / Schwäbische Eleganz
Autor: Peter Steinfad

Jazzethik 08/2017
Titel: beyerdynamic Amiron Home / Schwäbische Eleganz
Autor: Peter Steinfad

[...]

"Klangbad oder kühle Analyse - der Beyerdynamic Amiron home ist ein Kopfhörer, der beides ermöglicht."

[...]

"Was sofort auffällt, ist die Leichtigkeit des Heilbronners und die anschmiegsame Kuscheligkeit des Kopfbandes aus Alcantara-Mikrofaser und Mikrovelours. Hier stört auch den Brillenträger nichts."

[...]

"Der Kopfhörer vermag all dies vortrefflich zu transportieren, holt aus der Signalzuspielung heraus, was vorhanden ist, und bietet eine dynamische Kulisse mit breiter Bühne und felsenfester Staffelung. Feinste Nuancen werden hier herausgeschält (...)."

[...]

"Mit dem Amiron home wird die Musik greifbar. Er bringt alle in der Scheibe versteckten Soundgimmicks klar, härtefrei und facettenreich zu Gehör. Der Beyerdynamic-Hörer klingt immer involvierend dynamisch mit einem überzeugenden Bassfundament, herausragender Auflösung und seidigen, nicht überbetonten Höhen. Elegant in Klang und Design. Mit dem Amiron home kommen emotionale und analytische Hörertypen auf ihre Kosten."

Amiron home: Charmant anders
www.fairaudio-de.de 04/2017
Titel: Charmant anders
Autor: Benjamin Baum

www.fairaudio.de 04/2017
Titel: Charmant anders
Autor: Benjamin Baum

[...]

"Wo waren wir? Ach ja: der Amiron als „Freund“ des Hauses. Denn an einen „Begleiter“ außerhalb der eigenen vier Wände gemahnt weder das mit drei Metern großzügig ausgelegte, beidseitig geführte sowie abnehmbare Anschlusskabel des Amiron, das durch einen schraubbaren 6,3-mm-Klinkeadapter komplettiert wird, noch das komplett offene Grundkonzept des Hörers, das seinen Träger von Außengeräuschen praktisch überhaupt nicht isoliert und umgekehrt die Umwelt nahezu ungefiltert an dessen musikalischen Vorlieben teilhaben lässt."

"Auch der kompromisslose Einsatz und die hochwertige Verfertigung der verwendeten Materialien lassen den Besitzer instinktiv davor zurückschrecken, seinen Amiron an die frische Luft zu lassen. Daran ändert auch die (Achtung, Wortwitz) theoretisch praktische Tragetasche wenig. Betont luxuriös, allerdings auch unverschämt komfortabel sind insbesondere die Polsterungen von Bügel und Hörmuscheln geraten. Bezogen mit hautfreundlichem Mikrofaser-Velour, lassen die flauschigen Kissen den Amiron nahezu unbemerkt auf beziehungsweise über Kopf und Ohren ruhen. Der von Beyerdynamic mit 500 Gramm angegebene Anpressdruck wirkt dadurch perfekt austariert zwischen sicher und bequem, und der stufenlos verstellbare Aluminiumbügel garantiert für jede Kopfform die exakt korrekte Bügellänge und Muschelposition. Und ja, das klingt jetzt alles schon ein bisschen anpreisend, ist aber so gelungen, dass alles andere an dieser Stelle schlicht unangebracht wäre."

[...]

"Wie wird sich der Amiron klanglich in den Beyerdynamic-Kosmos einordnen? Als umsichtig modernisierter Traditionalist? Alles so Fragen. Ein Hörtest liefert Antworten. Und zwar ziemlich klare."

[...]

"Fangen wir der Einfachheit halber mit dem an, was als fester Klangbestandteil der Tesla-DNA den kompletten Beyerdynamic-Stammbaum eint und auch vom Amiron fortgeführt wird: Er ist schnell. Trommelattacken starten aus dem Nichts, Synthie-Bässe enden unvermittelt ebendort. Start- und Abbremsvorgänge gelingen dem Amiron ansatz- und anstrengungslos. Derlei sklavisch impulstreue Zackigkeit findet sich, von günstigen Magnetostaten einmal abgesehen, erst wieder bei dem deutlich teureren T 1 (...). Der Amiron ist dementsprechend auch dynamisch. Feinste Lautstärkeabstufungen, etwa beim Anschlag von Klavier- oder Anzupfen von Gitarrensaiten, gibt er höchst differenziert wieder und zählt damit feinmotorisch zu den klassenbesten Hörern. Und: Der Amiron ist transparent. Vor allem Stimmen und natürliche Instrumente werden in glockenreiner Klarheit präsentiert, ohne jemals vom Oberbass zugesuppt oder von konkurrierenden Schallquellen im Mittelton übertüncht zu werden. Soweit, so Tesla."

"Reizvoll machen den Amiron allerdings ganz andere Dinge. Dinge, die er gänzlich anders löst als seine Heilbronner Vorfahren und Geschwister. Als erstes zu nennen wäre die tonale Gesamtabstimmung. Der Amiron ist tatsächlich der erste Beyerdynamic, den ich ad hoc als „warm“ und „samtig“ einstufen würde. Und das ist bei einem Hörer, der gleichzeitig über die oben beschriebene klangliche Akkuratesse verfügt, schon mal per se ein Kompliment."

[...]

"Der Amiron „kann“ Klangfarben. Machten bisherige Beyerdynamic-Kopfhörer primär durch ein hochaufgelöstes Klangbild mit neutraler bis hellerer Diktion von sich reden, so überzeugt der Amiron durch Farbigkeit, Zartheit und, nun ja „Eleganz“ des Tones selbst."

[...]

"Der Amiron bringt Geigen, Oboen und Klaviere, befreit von überschüssigem Hochton-Klimbim, derart zum „Singen“, dass es für einen mittenverliebten Harbeth-Fan wie mich eine wahre Freude ist. „Gute Auflösung“ übersetzt der Amiron daher auch nicht mit „maximale Anzahl an Hochtondetails“, sondern mit „maximale Intimität einer weiblichen Gesangsstimme“."

[...]

"Nichtsdestotrotz gehört der Amiron in Sachen Raum immer noch zu den akkurat abbildenden Hörern. Seine weder übermäßig weite noch tiefe Bühne bildet Stimmen und Instrumente vergleichsweise klein ab, schafft es auf diese Art allerdings prima, jeder Schallquelle ausreichend Platz zum Atmen zu lassen, sodass es trotz herabgesetzter Konturenschärfe im Vergleich zu anderen Modellen des Hauses niemals zu einem Ineinanderlaufen verschiedener Schallquellen kommt und jede Einzelstimme anstrengungslos verfolgt werden kann."

[...]

"Der Beyerdynamic Amiron home ...

   überrascht mit einer leicht warmen Grundabstimmung in Form einer geringen Betonung der unteren Bässe sowie eines minimalen Pegelabfalls von den unteren Höhen an aufwärts, was ihm eine vollmundige und langzeittaugliche Tonalität verleiht, ohne die bei offenen Konzepten erwünschte Luftigkeit vermissen zu lassen.

    verzichtet zugunsten eines saftigen Tiefbassfundaments auf das letzte Fünkchen Textur und Präzision im Untergeschoss, dickt dabei aber niemals auf. Im Gegenteil: Oberbass und untere Mitten sind leicht zurückgenommen.

    widmet sich den Mitten mit ungeahnter klangfarblicher und organisch fließender Hingabe, paart diese neue Tugend mit altbekannten Tesla-Skills wie Schnelligkeit, Feindynamik und Auflösung und qualifiziert sich damit zum Paradehörer für Live-Aufnahmen von Stimmen und natürlichen Instrumenten. Mittlere und obere Mitten wirken in Relation zum eher schlankeren Grundton etwas prominenter.

    besitzt einen harmonisch angebunden Hochton, der ebenso härtefrei-dezent wie seidig-informativ daherkommt.

    spannt eine für offene Verhältnisse eher kompakte Bühne auf, durch deren entspannte Luftigkeit und zuverlässige Lokalisation es jedoch spielend gelingt, sich in Aufnahmen zurechtzufinden; auf Reißbrettabbildung und pedantische Konturenschärfe wird zu Gunsten eines schlüssigen Gesamtklangs verzichtet.

    verlangt Sorgfalt und Großzügigkeit bei Quellen- und Verstärkerwahl.

    verschwindet dank geringen Gewichts und grandioser Polsterung beim Hören nahezu vollständig aus dem Bewusstsein seines Trägers.

Amiron home: Ein rundum gelungenes Gerät
Audio Test 03/2017
Titel: Das Talent
Autor: Christian Kautz

Audio Test 03/2017
Titel: Das Talent
Autor: Christian Kautz

[...]

"Da will der Amiron home kein Spielverderber sein und packt den Hörer gleich zu Beginn. Durchaus bassgewaltig geht es zur Sache. Details arbeitet der Kopfhörer gut heraus."

[...]

"Zwar keine Spur von überspitzten Höhen, allerdings könnte etwas mehr Luft nicht schaden."

[...]

"Jetzt öffnet sich der Schleier. Charakteristisch für den Kopfhörer ist sein eher sonoriger Klang. Dies begünstigt ausgedehnte Sessions. trotz aktuell frischer Temperaturen versetzt uns "On The Beach" mit Unterstützung authentischer und sauberer Wiedergabe des beyerdynamic in wärmere Gefilde. Dieser Kopfhörer begeistert dabei immer wieder mit einem Tragekomfort, der bisher nur selten von anderen getesteten Geräten erreicht wurde."

"Fazit
Ein rundum gelungenes Gerät ohne nennenswerte Schwächen, dafür mit vielen Stärken, ist der Amiron home von beyerdynamic geworden. Hochwertige Verarbeitung und ein relativ niedriges Gewicht, dank Einsatz aktuellster Technologien, garantieren behagliches Tragen. sein sonoriger, sauberer unaufgeregter Klang machen den Amiron home zum idealen Begleiter nicht endenmüssender Musik-Sessions."

Ergebnis: Sehr gut (85%)

Amiron home: Videoaktiv Testsieger
videoaktiv 02/2017
Titel: Alt und neu vereint
Autor: Karl-Gerhard Haas

videoaktiv 02/2017
Titel: Alt und neu vereint
Autor: Karl-Gerhard Haas

[...]

"beyerdynamic-Methusalem und Jungspund  (Anm. DT 990 PRO / Amiron home) müssen sich an den Redaktionsreferenzen messen, die alle drei ebenfalls von beyerdynamic stammen: dem DT 770 PRO 832 Ohm) (...), dem Custom One Pro Plus (...) und dem erwähnten DT 880 PRO."

[...]

"Der Amiron home gibt Bläser, Schlagzeug-Becken und -Snare ähnlich brillant wieder wie der DT 770 PRO: schon leicht scharf, aber auch sehr offen und weiträumig. Die Bässe sind schlanker als via DT 880 PRO und erst recht Custom One pro Plus, aber noch mit genügend Substanz."

[...]

"Die Höhenanhebung des Amiron home ist (ähnlich wie die seines professionellen Ablegers DT 990 PRO) noch im Bereich dessen, was man als Geschmacksfrage oder persönliche Vorliebe einordnet. Objektiv ist er ein wenig zu hell, die daraus resultierende Weiträumigkeit hat aber ihre Fans."

[...]

"Von den beiden aktuellen beyerdynamic-Kandidaten (Anm.: DT 900 Pro/Amiron home) ist der Amiron home klar der bessere - zum hohen Preis."

[...]

"Dank höherem Pegel und höherer Dynamik überflügelt der Amiron home den DT 880 PRO in der Videoaktiv Bestenliste."

[...]

Amiron home: Klingt magisch
www.kopfhoerer.de 12/2016
Titel: Heim-Hörer mit magischem Klang
Autor: Ben Seemann

www.kopfhoerer.de 12/2016
Titel: Heim-Hörer mit magischem Klang
Autor: Ben Seemann

[...]

"Um das Wichtigste gleich vorwegzunehmen: Der Amiron ist ein würdiger Nachfolger es T 90. Durch die kräftigen Bässe und der lebendigen Spielweise offenbart er sich zudem sofort als typischer Beyerdynamic. Und dennoch ist er in gewissen Bereichen nicht mehr so „typisch“, wie man es in der Vergangenheit erwarten konnte. Wiesen Beyerdynamic-Hörer bisher oft eine nicht „unkritische“ Betonung in den Höhen auf, spielt der Amiron samtweich in den Höhen, löst fein auf und kann sowohl harte Transienten als auch weichste Sibilanten wiedergeben, ohne dass der Hochtonbereich zu leise wiedergegeben wird."

[...]

"Am anderen Ende des Spektrums kommt so richtig Leben ins Spiel. Der Bass ist kräftig und voluminös, bis weiter unter 30Hz, dabei aber stets präzise und knackig und hält sich brav aus den Mitten heraus, ohne dass ein Bruch zwischen Bass und Grundton hörbar ist. Bei der Mittenwiedergabe hat Beyerdynamic gezaubert und ein sehr attraktives Timbre gefunden, das bei den meisten Musikstilen für Gänsehautmomente sorgt. Gepaart mit stets sehr guter Darstellung von auch kleinsten Details – auch „magische Mitten“ genannt – der Amiron besitzt sie! Diese Abstimmung ist zwar etwas zu hell (aus absolut neutraler Sicht), deswegen aber nicht weniger attraktiv! Die leichte Verstimmung fällt vor allem bei Solo-Männerstimmen auf, denen es etwas an Körper fehlt. Bei allem anderen aber klingt der Amiron sehr gut, wenn nicht sogar fantastisch – nicht trotz, sondern wegen seiner nicht ganz neutralen Abstimmung. Er hat den „Fußwippfaktor“ bei Rock, HipHop und Elektro, kann mit seiner wunderschöner Stimmen- und Instrumentenwiedergabe zu Tränen rühren und präsentiert gleichzeitig jedes kleinste Detail mühelos auf dem Silbertablett. Und das alles, ohne auf Dauer ermüdend zu wirken."Der Beyerdynamic Amiron Home tritt in die Fußstapfen des T 90. Er spielt bewusst nicht neutral und eignet sich daher nicht als Arbeitstier, versteht sich stattdessen aber als ausgemachter HiFi-Hörer. Und das macht er wirklich gut, klingt bei jedem Genre schon fast magisch und ist auch bequem genug, um ihn stundenlang tragen zu können. Einen leichten Beigeschmack hinterlässt das Kopfpolster, welches nicht mehr ohne Weiteres wechselbar ist – ein Novum bei Beyerdynamic. Da tröstet auch das steckbare Kabel nicht drüber weg. Nicht zuletzt, weil Beyerdynamic den Preis gegenüber dem T 90 noch einmal angezogen hat. Aus klanglicher Sicht hat der Amiron Home dennoch eine Daseinsberechtigung im gehobenen Preisbereich und ist eine Empfehlung für alle, die beim Musikhören nicht auf die absolute Wahrheit angewiesen sind, sich dafür aber gern verzaubern lassen."

Amiron home: Ein echtes Rundum-Glücklich Paket
www.fidelity-magazin.de 12/2016
Titel: Beyerdynamic Amiron Home – Zuhause? Jetzt erst recht!
Autor: Cai Brockmann

www.fidelity-magazin.de 12/2016
Titel: Beyerdynamic Amiron Home – Zuhause? Jetzt erst recht!
Autor: Cai Brockmann

[...]

"Schon vor dem ersten Ton deutet alles auf ein hochseriöses Vergnügen hin. Der Materialeinsatz für den Amiron Home ist nicht auf Effekt oder Show gebürstet, sondern im besten Sinne gediegen, edel und gut. Die samtweiche Umhüllung des massiven Aluminium-Tragebügels sorgt für einen extrabequemen Sitz des Over-Ear-Kopfhörers. Die vergoldeten Stecker an beiden Seiten des – mit rund drei Metern recht langen – Anschlusskabels sind absolut ernst gemeint und Teil der Gesamtkonstruktion. Sie garantieren besten Anschlusskontakt, einerseits zur Elektronik, die gerne aus der absoluten High-End-Liga stammen darf (aber nicht muss), andererseits zu den beiden Treibern in den akustisch offenen Ohrmuscheln."

"Die Ingenieure von Beyerdynamic haben etliche Details realisiert, um das Klangvergnügen zu harmonisieren. Eine zusätzliche zarte Gewebeschicht vor der Compound-Kalotte soll Hochton-Resonanzen reduzieren, eine etwas stärkere Bedämpfung auf der Rückseite die Mitteltonlagen linearisieren. Die wunderbar anschmiegsamen Ohrpolster sind zusätzlich mit akustisch wirksamem Material gefüllt, um den Bass noch präziser zu machen und das „Live“-Gefühl zu fördern."

"Die Treiber selbst arbeiten selbstverständlich mit der bewährten Tesla-Technologie. Ihr elektrischer Nennwiderstand von 250 Ohm ist problemlos mit jedem ordentlichen Kopfhörerausgang zu meistern. Wobei es, wie schon angesprochen, in puncto Qualität ein „Zuviel“ nicht gibt."

"Das klangliche Erlebnis des Amiron Home spricht dann auch für sich: Mit guten Aufnahmen geht sofort die Sonne auf, ein farbenfreudiges, herrlich breitbandiges Klang-Panorama entfaltet sich mühelos und völlig stressfrei. "

[...]

"Denn der Amiron Home kennt klanglich keinerlei Übertreibungen, glänzt mit hervorragender Durchhörbarkeit und Klarheit, mit ernsthaften, dröhnfreien Basslagen und geradezu livehaftiger Stimmenwiedergabe. Da er zudem wirklich perfekt auf meinem Schädel sitzt, nutze ich diese idealen Voraussetzungen zu langen, sehr langen Hörsessions. Die übrigens keineswegs laut ablaufen müssen: Auch bei kleinen Lautstärken bleibt das Klangbild stabil und angenehm anspringend, sogar via Tablet ist Musikhören deutlich mehr als nur ein Nebenbei-Kick. Bei absoluter Top-Versorgung – mit HD-Music-Files und einem kompetenten Kopfhörerverstärker – entführt mich der Amiron Home in derart hohe Klangsphären, dass selbst der große T1 schon eifersüchtig zu mir herüberblinzelt."
 
"Fazit: Der Beyerdynamic Amiron Home ist für anspruchsvolle Zuhause-Hörer ein echtes Rundum-Glücklich-Paket, made in Germany – und genau richtig für spontanes, aber auch stundenlanges Hörvergnügen. Dicke Empfehlung!"

Amiron home: Leicht höhenbetont und analytisch abgestimmt
videoaktiv 02/2017
Titel: Alt und neu vereint
Autor: Karl-Gerhard Haas

videoaktiv 02/2017
Titel: Alt und neu vereint
Autor: Karl-Gerhard Haas

[...]

"Die Polster der Amiron-Hörmuschel sind aus bequemem Velours, das des Kopfbügels aus Alcantara-Mikrofaser."

[...]

"(...) der Amiron home gehört der Tesla-Klasse des Hauses an. Dieser Antrieb verspricht besonders hohe Pegel. Auch wenn es beyerdynamic nicht so deutlich sagt: Im Grunde ist der Amiron home der Wohnzimmerableger des gleich teuren  DT 1990 PRO. Von ihm unterscheidet er sich durch (...) das etwas edlere, dafür mutmaßlich nicht ganz so robuste Polstermaterial und den etwas weniger strammen Sitz."

[...]

"Tesla bürgt für hohe Maximallautstärke - das ist auch beim Amiron home nicht anders. Er übertrifft die langjährige Referenz, den DT 880 PRO, deutlich - auch Mobilgeräten entlockt er hohe Pegel."

[...]

"Der Amiron home gibt Bläser, Schlagzeugbecken und -Snare ähnlich brillant wieder wie der DT 770 PRO: schon leicht scharf, aber auch sehr offen und weiträumig. Die Bässe sind schlanker als via DT 880 PRO und erst recht Custom One Pro Plus, aber noch mit genügend Substanz."

[...]

"Die Höhenanhebung des Amiron home [ähnlich wie die seines professionellen Ablegers DT 1990 PRO] noch im Bereich dessen, was man als Geschmacksfrage oder persönliche Vorliebe einordnet. Objektiv ist er wenig zu hell, die daraus resultierende Weiträumigkeit hat aber ihre Fans."

[...]

"All diese Stücke gibt der Amiron home ausgewogener wieder - mit brillanten, noch nicht überscharfen Höhen und ausreichend Bass."

[...]

"Mit einem Preis von 599 Euro ist der Amiron home genauso teuer wie sein professioneller Ableger DT 1990 PRO. Auch klanglich gleichen sich die Modelle. Leicht höhenbetont und analytisch abgestimmt, zielen sie auf Kunden, die exakt diesen Sound fordern."

Videoaktiv Urteil: sehr gut
Preis/Leistung: befriedigend

Amiron home: Lässiger Begleiter für mitreißende Musikabende
Stereoplay 02/2017
Titel: Neuer Name
Autor: Klaus Laumann

Stereoplay 02/2017
Titel: Neuer Name
Autor: Klaus Laumann

[...]

"Dieser Kopfhörer macht auf jeden Fall vieles richtig. Er hat aber auch einen speziellen Charakter, an den man sich etwas gewöhnen muss. Stimmen zeichnet der Amiron home zum Beispiel sympathisch und angenehm weich. Damit nimmt er ihnen einerseits jegliche Schärfe, andererseits auch jeglichen Kontrast."

[...]

"Wer also nach einem lässigen Begleiter für mitreißende Musikabende sucht, liegt mit dem Amiron home genau richtig. Wer stattdessen nach einem akkuraten Arbeitskollegen Ausschau hält, greift vielleicht besser zu einem der neuen Studiomodelle. Den überragenden Tesla-Sound, mit dem schon die Spitzenmodelle T 1 und T 5 p überzeugen konnten, gibt es noch dazu."

[...]

"Fazit: Mit Amiron home rückt Beyerdynamic zwar von der traditionellen Nomenklatur ab, aber nicht von den akustischen Qualitäten. Der Nachfolger des T 90 hat eine gefällige Klangsignatur, die zum entspannten Genießen einlädt. Weich und trotzdem detailliert setzt dieser bequeme Hifi-Kopfhörer Musik aller Art perfekt in Szene."

Klang: Spitzenklasse
Gesamturteil: gut - sehr gut
Preis/Leistung: sehr gut

Amiron home/DT 1990 PRO: Klar, offen, spritzig - Beide Kopfhörermodelle haben ihre Vorzüge
mactechnews.de 12/2016
Titel: beyerdynamic DT 1990 Pro und Amiron home – Welcher ist professioneller? Pro oder Home?
Autor: Frank Borowski

www.mactechnews.de 12/2016
Titel: beyerdynamic DT 1990 Pro und Amiron home – Welcher ist professioneller? Pro oder Home?
Autor: Frank Borowski

[...]

"Was kann man über die praktischen Eigenschaften von beyerdynamic-Kopfhörern sagen, was nicht schon tausendmal erwähnt wurde? Die Kopfhörer der Heilbronner gehörten schon immer zu den Besten in Sachen Tragekomfort und Robustheit. Weder der DT 1990 Pro, noch der Amiron home brechen mit dieser Tradition."

"Wie zuvor schon kurz angedeutet hat der 1990 einen etwas höheren Anpressdruck, was ihm bei starken Kopfbewegungen minimal bessere Sitzfestigkeit verleiht. Das kompensiert der Amiron mit seinem etwas geringeren Gewicht, also weniger träger Masse. Was dem Komfort des Amiron wirklich zugute kommt, sind die vom Körper wegzeigenden Anschlüsse. Außerdem gibt es bei dem Heim-Köpfhörer weniger Kabelgeräusche zu verzeichnen."

[...]

"Während man sich bei den praktischen Eigenschaften durchaus uneins darüber sein kann, welcher der beiden Kandidaten die professionellere Lösung ist, geht die Sache bei der Klangabstimmung doch viel eindeutiger aus. Setzt man den DT 1990 Pro und den Amiron home das erste Mal auf, sind die Unterschiede zwischen den beiden äußerst gering. Sie haben beide denselben, beyerdynamic-typischen Grundcharakter: klar, offen, spritzig, eher linear abgestimmt, ohne übertriebene Bassbetonung, aber für manchen Geschmack vielleicht auch etwas zu hell."

[...]

"Es ist genau so, wie es in der Absicht des Herstellers lag: Der DT 1990 Pro erzeugt mit einer leichten Mittenanhebung ein besonders hervorstechendes und bis ins kleinste Detail durchhörbares Klangbild. Die Anhebung im oberen Mitten- bis Höhenbereich wirkt wie eine Klanglupe und erlaubt dem Hörer damit eine besonders genaue Beurteilung der Aufnahme im besonders wichtigen Mitteltonbereich."

[...]

"Eine Analogie aus der Bildbearbeitung wäre, dass der DT 1990 Pro etwas in die Grafik hinein zoomt, um die feinen Details besser bearbeiten zu können. Ganz anders der Amiron home. Er zeigt stets das Gesamtbild, ohne inhaltlich etwas wegzulassen. Er ist damit etwas zurückhaltender aber auch neutraler abgestimmt. Räumlich gesehen wirkt seine Abbildung stets etwas entfernter, also etwa wie aus den vorderen Reihen im Publikum, statt vom Dirigentenpult."

"Und dann wären da noch die Ersatz-Ohrpolster des DT 1990 Pro. Diese besitzen, wie auf dem folgenden Bild zu sehen, gegenüber den Standard-Ohrpolstern auf der Innenseite mehr Löcher, sind also akustisch etwas offener. Der Effekt ist eine leichte (ich betone: leichte) Bassanhebung, die dem Klang für meinen Geschmack auch ein wenig mehr Entspanntheit verleiht. Die Abbildung gewinnt dadurch nicht nur unten herum etwas mehr Substanz, sondern wirkt bis in die Mitten minimal luftiger, aber auch eine Spur weniger zackig."

[...]

"In der Anfangsphase und beim spontanen Reinhören gefiel mir der DT 1990 Pro etwas besser als der Amiron. Was ganz klar auf seinen etwas anspringenderen, kontraststärkeren Charakter zurückzuführen ist."

[...]

"Je mehr ich mit beiden gehört habe, desto länger verblieb am Ende der Amiron home auf meinem Kopf. Bitte überbewerten Sie die Formulierung nicht, aber der DT 1990 Pro ist zum Dauerhören einfach etwas anstrengender. Man regelt bei ihm auch früher die Lautstärke runter, als mit dem Amiron. Das ist genau die von den Entwicklern gewollte Abstimmung, mit der sich die beiden Kopfhörermodelle perfekt für die gewünschten Zielgruppen empfehlen."

 

Fachhändlersuche

Bitte wählen sie einen Ort oder geben Sie Ihre Postleitzahl ein. Die praktische Händlersuche findet für Sie schnell und einfach ausgewählte Händler für beyerdynamic Produkte und beyerdynamic Zubehör in Ihrer Nähe.
PLZ
 

Produktempfehlungen