Alle Ergebnisse ansehen

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie eine Zusammenstellung von häufig gestellten Fragen zu TG 100 und die dazugehörigen Antworten und Lösungen.

1) Welche Vor- bzw. Nachteile gibt es bei VHF?

Die neuen Frequenzbestimmungen zwingen die Anwender in einem immer kleiner werdenden UHF Frequenzspektrum zu arbeiten. Das erzeugt bei der aktuell auf dem Markt befindlichen Technologie immer größere Probleme freie Frequenzen zu finden. Das TG 100 Drahtlossystem bringt die fortschrittliche Elektronik der UHF Systeme in den relativ ungenutzten VHF-Bereich. 

2) Was ist ein Pilotton?

Das ausgesendete Signal des Senders enthält neben dem eigentlichen Audiosignal sogenannte Statusinformationen. Dieser Teil wird Pilotton genannt und enthält bei TG 100 unter anderem Informationen über die Signalqualität und den Ladezustand der Batterie. Kommt es zu Störungen, zum Beispiel durch Interferenzen wird diese Information an den Empfänger gesendet, welcher daraufhin das Audiosignal am Ausgang mutet und Störgeräusche vermeidet. Darüber hinaus ist mit dem Pilotton eine eindeutige Identifikation zwischen einem TG 100 Empfänger und einem TG 100 Sender (Hand- und Taschensender) möglich, sodass andere Funkmikrofone keine Störgeräusche hervorrufen können. 

3) Wie wird der TG 100 Empfänger an ein Mischpult angeschlossen?

Der Empfänger kann entweder über ein handelsübliches XLR-Kabel an den Mikrofon-Eingang oder mit einem Klinkenkabel an den Line-Eingang des Mischpultes angeschlossen werden.

4) Wie wird der richtige Kanal eingestellt?

Die Kanalwahl erfolgt über den Drehregler auf der Vorderseite des Empfängers. Um den Kanal am Sender einzustellen wird ein spitzer Gegenstand (zum Beispiel ein kleiner Schlitzschraubenzieher) benötigt. Es muss darauf geachtet werden, dass am Empfänger und dem dazugehörigen Sender der gleiche Kanal eingestellt ist. Zwei verschiedene Sender können jedoch nicht parallel auf dem gleichen Kanal betrieben werden.  

[5) Warum kommt es während der Benutzung des Systems zu Aussetzern?

Aussetzer können hervorgerufen werden durch

  • verschlechterte Empfangsbedingungen, da die Teleskopantennen am Empfänger nicht ausgezogen sind.
  • verschlechterte Empfangsbedingungen, da die Antennen durch Gegenstände oder Personen abgeschirmt sind.
  • Beschädigungen an den Empfängerantennen.
  • zwei oder mehr Sender, welche auf dem gleichen Kanal betrieben werden.
  • (nahezu) leere Batterien.
6) Was bedeutet Diversity?

Ein Diversity Empfänger besitzt zwei Antennen für den Empfang von nur einem Signal. Das empfangene Signal beider Antennen wird im Empfänger ausgewertet.  Sollte das Signal an der einen Antenne gestört sein, wird der Empfang sichergestellt indem der Empfänger auf das Signal der anderen Antenne zurückgreift.

7) Warum leuchten die LEDs am Empfänger rot?

  • schlechte Funkverbindung
  • leere Batterien
  • Audiopegel ist zu hoch
  • Lösung: Gain Switch innen am Sender anpassen oder den Pegel (Volume) am Empfänger regeln