Alle Ergebnisse ansehen

Warum Wireless?

Drahtlose Mikrofonsysteme bringen viele interessante Vorteile mit sich. Das keine Zeit zum Verlegen der Kabel benötigt wird liegt auf der Hand. Mitunter der größte Vorteil ist jedoch der neu gewonnene Bewegungsspielraum, welcher nicht nur bei rockigen Bühnenshows nahezu unerlässlich ist. Auch bei Vorträgen gewinnt das gesprochene Wort durch Gestikulieren an Gewicht und verbessert sogleich die Interaktion mit den Zuhörern. Listige Stolperfallen aufgrund unzähliger Kabel sind passé und die Bühne bleibt übersichtlich. Damit einhergehend erweckt auch das Gesamtbild des Events einen professionelleren Eindruck.

Nicht zu Letzt ist bei Einsteigern, bis hin zu Professionellen Nutzern (beispielsweise bei Festinstallationen),  die schnelle Einsatzbereitschaft mit einer der Beweggründe, welche für ein Drahtlossystem sprechen. Die Wahl des richtigen Systems ist hierbei entscheidend.

Anwendungsgebiete

Die umfassenden Vorteile sind also bei weitem nicht nur großen Live Shows vorbehalten. Die Möglichkeit sich frei im Raum zu bewegen kann auch bei kleineren Aufführungen goldwert sein. Ebenfalls kommen Drahtlossysteme bei Theateraufführungen oder Kirchenkonzerten aller Größen zum Einsatz.

Abseits der Musik sorgen Drahtlossysteme 
im Businessleben für ein professionelles Auftreten und ein aufgeräumtes Erscheinungsbild. In Tagungsstätten, Hörsälen sowie  Gemeindehäusern werden Funkmikrofone gerne genutzt und finden bei  Reden, Präsentationen, Meetings und  Interviews Ihre Anwendung.

Weitere Einsatzmöglichkeiten ergeben sich bei der Verwendung eines Drahtlossystems in Verbindung mit einem Headset oder einem Lavalier Mikrofon. Der Sänger, beziehungsweise der Sprecher, hat nun beide Hände zur Verfügung und kann mit seinen Zuhörern interagieren.  Ein Drahtlossystem wird hiermit, unter anderem, auch bei Sportveranstaltungen zum Werkzeug der Wahl.

Worauf ist zu achten?

 

Antennenposition und Reichweite

Die Positionierung der Empfängerantenne spielt eine wichtige Rolle. Um einen optimalen Empfang zu gewährleisten sollte für eine Sichtverbindung zwischen Sender und Empfänger gesorgt sein und die Antenne möglichst erhöht stehen. Die überbrückbare Reichweit hängt von den verwendeten Komponenten ab. Auch ist zu beachten, dass ein Mindestabstand von zwischen Sender und Empfänger eingehalten werden muss.

Abschattung

Die Signalstäke kann gedämpft werden, sollten Hindernisse in der direkten Sichtverbindung zwischen Sender und Empfänger stehen. Diese sogenannte Abschattung führt zu einer kleineren Reichweite. Zu den Hindernissen zählen jedoch nicht nur Wände oder Gegenstände. Auch Menschen (Publikum) können zu einer enormen Dämpfung des Signals beitragen. Die Wahl einer günstigen Antennenposition ist also von besonderer Wichtigkeit um einen unterbrechungsfreien Empfang zu gewährleisten.

Zulässigkeit des Drahtlossystems

Es muss  darauf geachtet werden, dass das verwendete Drahtlossystem im jeweiligen Land zulässig ist. In Deutschland ist die zuständige Behörde die Bundesnetzagentur.  Dementsprechend verfügen selbstverständlich auch alle Funksysteme von beyerdynamic über die nötige Zulassung der BNetzA. Unterschieden wird zudem in anmeldefreie, sowie anmeldepflichtige Systeme. 

Störungen / Interferenzen

Sind verschiedene Systeme im Einsatz so müssen die Frequenzen mit Bedacht gewählt werden. Betreibt man an einer Lokation eine Vielzahl an Sendern zeitgleich, so können Störungen bei der Übertragung auftreten. Diese können unter anderem durch Interferenzen oder Intermodulationen hervorgerufen werden.