16.10.2009

Heilbronn, im Oktober 2009: Interview mit Dipl.-Ing. Martin Maurer,
Projektmanager Konferenztechnik bei beyerdynamic, Heilbronn

Frage: Herr Maurer, immer mehr Unternehmen sparen Reisekosten ein. Stattdessen nutzen sie Videokonferenzen für interne Meetings oder Besprechungen mit internationalen Geschäftspartnern. Wo liegen die Vorteile dieser Kommunikationsform?

Antwort: Videokonferenzen bieten Unternehmen viele Vorteile: Die Mitarbeiter sparen Reisezeit und Reisekosten ein. Das freut nicht nur das Controlling, sondern beeinflusst beispielsweise auch die CO2-Bilanz. Vor allem aber können Unternehmen durch Videokonferenzen schneller Entscheidungen treffen und selbst auf internationaler Ebene rasch reagieren.

Frage: Kann die moderne Kommunikationstechnik das persönliche Gespräch ersetzen?

Antwort: Sicherlich wird es auch in Zukunft persönliche Treffen in der Geschäftswelt geben, dafür gibt es selbst in Zeiten von Finanzkrise und "Schweinegrippe" keinen vollständigen Ersatz. Aber die Entscheidung für eine Videokonferenz fällt den Unternehmen inzwischen immer leichter. Die Technik hat sich in den vergangenen Jahren gravierend verbessert und tritt immer mehr in den Hintergrund.

Frage: Welche technischen Verbesserungen gab es denn in den vergangenen Jahren?

Antwort: Früher standen Videokonferenzen für ruckelnde Bilder, schlechten Ton, hohe Kosten und aufwändige Vorbereitung. Heute kann eine Videokonferenz rasch und unkompliziert gestartet werden. Durch die Ablösung von ISDN- durch IP-Technologie empfängt der Gesprächspartner hochauflösende HD-Bilder und Sprache in bester Audioqualität. Dazu geben neue Mikrofonentwicklungen den Sprechern deutlich mehr Bewegungsfreiheit. Wenn Bild und Ton unauffällig eine angenehme Gesprächsatmosphäre schaffen, vergessen selbst kamera- und mikrofonscheue Mitarbeiter schnell, dass sie nicht am gemeinsamen Konferenztisch sitzen.

Frage: Worauf müssen Unternehmen achten, wenn sie in eine neue Videokonferenzanlage investieren möchten?

Antwort: Die Verlockung ist groß, Systeme von der Stange und zum günstigsten Preis einzukaufen. Doch unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass jedes Unternehmen individuelle Voraussetzungen mitbringt. Vor allem beim Thema Sprachqualität ist eine Beratung von Experten im Vorfeld zu empfehlen.

Frage: Wieso ist dieser Punkt so wichtig?

Antwort: Häufig wird die Bedeutung der Sprachqualität in Videokonferenzen unterschätzt. Gerade bei komplizierten Themen und langwierigen Verhandlungen zeigt sich jedoch schnell, dass die Audio-Übertragung im Gegensatz zum Videobild immer einwandfrei funktionieren muss – vor allem, wenn die Konferenzteilnehmer nicht dieselbe Muttersprache sprechen.

Frage: Wo liegen die Herausforderungen für die Audio-Übertragung in Videokonferenzen?

Antwort: Nicht jedes System ist für jeden Raum gleichermaßen geeignet. Bei jedem neuen Projekt schauen wir zunächst, ob in den Räumen ausschließlich Videokonferenzen übertragen werden, oder ob dort auch andere Veranstaltungen stattfinden. Wichtig ist darüber hinaus, welche Raumakustik vorliegt, ob Fußböden, Wände und Decken Echos oder Nachhall begünstigen. Zudem prüfen wir, welche technischen Komponenten bereits vorhanden sind, und ob neue und alte Teile des Konferenzsystems kompatibel sind, also „miteinander können“.

Frage: Wie sieht das konkret aus?

Antwort: Ein kleiner Besprechungsraum in einem Konzern muss anders ausgestattet werden als ein großer Videokonferenzsaal in einer Bank oder ein Arbeitsplatz in der Telemedizin. Sitzen viele Teilnehmer über eine längere Zeit für eine Videokonferenz zusammen, empfiehlt sich beispielsweise die so genannte Einzelmikrofonierung durch klassische Schwanenhälse. Die schlanken Glasfaserstäbe mit unauffälligen Köpfen haben den Vorteil, dass sie Störgeräusche von Kaffeetassen, Löffeln oder Laptops schlichtweg „überhören“. Dafür erfordern sie allerdings von den Sprechern auch eine hohe Disziplin. Denn der Ton wird nur in guter Qualität versendet, wenn direkt von vorn in das Mikro hinein gesprochen wird. Lehnt sich der Sprecher leicht zurück oder dreht den Kopf kurz zur Seite, sinkt der Pegel und einzelne Satzteile werden vielleicht nicht mehr übertragen.

Frage: Viele Menschen haben Hemmungen, wenn sie ein Mikrofon sehen. Gibt es Lösungen, die dieses Problem umgehen?

Antwort: Das ist richtig. Weitaus angenehmer als etwa klassische Schwanenhälse sind unsere neu entwickelten Mikrofone mit Revoluto-Technologie. Das Besondere an der kompakten Bauform ist die so genannte Korridor-Charakteristik: Der Schall, den der Sprecher erzeugt, wird über 17 Mikrokapseln fokussiert aufgenommen. Selbst wenn der Redner aufsteht oder sich zurücklehnt, wird seine Botschaft optimal übertragen. Die ungewöhnliche Form, die keine Ähnlichkeit mit einem normalen Mikrofon hat, schafft schnell eine entspannte Konferenzsituation, in der trotzdem jedes Wort einwandfrei beim Gegenüber ankommt.

Frage: Gibt es Grenzen bei der Mikrofonierung von Videokonferenzen?

Antwort: Ein spannendes Projekt war die Ausrüstung eines großen Videokonferenzsaals mit Live-Bühnencharakter. Unter anderem sollten wir eine Multipoint-Fernverbindung mit 24 Ländern einrichten und gleichzeitig Besucherfragen ermöglichen. Bei Projekten dieser Größe helfen uns unsere langjährige Erfahrung und unsere Audiokompetenz. Der Kunde nutzt jetzt einen genau berechneten Mix aus Funk- und Grenzflächenmikrofonen. 

Frage: Was zeichnet beyerdynamic in diesem Segment besonders aus?

Antwort: beyerdynamic kann inzwischen auf eine 85-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken. Schon die Beatles schickten ihre Songs mit Technik aus Heilbronn in die Welt. Später wurde hier unter anderem das erste drahtlose Konferenzmikrofon entwickelt. beyerdynamic gehört neben Bosch, Brähler und DIS zu den wichtigsten Anbietern von Konferenztechnik weltweit. Unsere Stärke liegt im Projektgeschäft: Bei uns erhält jeder Kunde auf Wunsch eine individuelle Beratung und flexible Lösungen. Zu unseren Kunden zählen Organisationen wie die OECD in Paris ebenso wie das Parlament in Südafrika oder Unternehmen wie Daimler und SAP, um nur ein paar wenige herauszugreifen.

 

Film zum Thema Mikrofonierung bei Videokonferenzen unter www.beyerdynamic.de/revoluto/

Zeichen Meldung (inkl. Leerzeichen): 6.835
Zeilen gesamt: 147

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

 

Bilder:

1. Videokonferenzraum bei MAIF in Frankreich mit Revoluto
2. Mehr Möglichkeiten bei der Mikrofonierung von Konferenzen durch Revoluto Technologie
3. Videokonferenz mit Revoluto

Zurück