28.06.2011

Werksführungen werden bei großen Besuchergruppen nicht selten zur Geduldsprobe: Wenn der Lärmpegel in Maschinenhallen hoch ist, gehen Erklärungen und Zwischenfragen schnell unter. Gleichzeitig sollen die laufende Produktion nicht eingeschränkt und Mitarbeiter möglichst wenig gestört werden. Der Heilbronner Audiospezialist beyerdynamic hat nun mit Synexis ein neues drahtloses Funkübertragungssystem entwickelt, das professionelle Gruppenführungen auch unter schwierigen Bedingungen ermöglicht. Es ist von den Teilnehmern leicht zu bedienen, passt sich mit seinen vielseitigen Sende- und Empfangsgeräten jeder Situation an und ist in großen wie kleinen Gruppen einsetzbar. Dabei können sich Betriebsleiter oder PR-Verantwortliche immer auf höchste Tonqualität verlassen.

Das System, das im anmelde- und gebührenfreien UHF-Frequenzbereich 863-865 MHz funkt, kann von bis zu acht Besuchergruppen gleichzeitig genutzt werden. Synexis funktioniert dabei im Freien ebenso zuverlässig wie in Gebäuden: Geräuschkompensierte Mikrofone vermeiden die Aufnahme und Übertragung von Umgebungsgeräuschen und sorgen für eine optimale Sprachverständlichkeit, unabhängig von der Teilnehmerzahl. So eignet sich das multifunktionale System zudem für Tagungen, Dolmetschereinsätze oder als Kommandoanlage im Sport.

Seit 1924 steht beyerdynamic für besten Klang, im Tonstudio genauso wie im Konferenzraum. Bei der Anwendung von Synexis setzt beyerdynamic auf Komfort, Flexibilität und einfache Handhabung. Die Besucherführer können ihre Zuhörer per Handmikrofon oder einer Kombination aus Mikrofon und Taschensender erreichen: Sollen etwa Fertigungsprozesse oder Produktdetails anschaulich erläutert werden, geben Ohr-, Nackenbügel oder Ansteckmikrofone mehr Bewegungsfreiheit. Die Mute-Taste erlaubt eine Stummschaltung, beispielsweise um Zwischenfragen zu beantworten.

Auch die Teilnehmer der Führung haben die Hände frei, etwa um Notizen zu machen oder unterstützendes Informationsmaterial zu verfolgen, denn das Empfangsgerät kann mit einem Gürtelclip oder einer Umhängekordel getragen werden. Bei Besuchern mit Hörgeräten ist es möglich, den Ton durch eine Induktionsschleife direkt auf das eigene Hörgerät zu übertragen.

Durchdachte Ordnungs- und Transportlösungen geben den Gruppenleitern mehr Zeit, um sich zu erholen oder auf neue Besucher vorzubereiten. Hygienische, abwaschbare Einohrhörer sind schnell wieder für die nächste Gruppe einsetzbar, zudem lassen sich alle Geräte rasch und übersichtlich in praktischen Transportkoffern – zum Umhängen oder zum Rollen – verstauen. Das Equipment funktioniert unkompliziert mit handelsüblichen Batterien oder deutlich kostengünstiger und zudem umweltschonend im Akkubetrieb. Alle Sende- und Empfangsteile sind im Anschluss schnell wieder fit zu machen für den nächsten Einsatz: Zum Beispiel über einen Ladeschrank oder den handlichen und schicken Transportkoffer, der seine intelligente Ladetechnik für die Akkus gleich mitbringt.

Weitere Infos zu Synexis unter: www.beyerdynamic.de/synexis 

 

Zeichen Meldung (inkl. Leerzeichen): 3.111
Zeilen gesamt: 48

Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Zurück