01.08.2011

Heilbronn, im August 2011: Globalisierung gegen den Trend: Anders als deutsche Fensterbauer, Automobil-Hersteller, Stofftier-Produzenten oder Batterie-Fabrikanten, die Teile ihrer Fertigung zunächst ins Ausland verlagerten, um sie anschließend wieder zurück zu holen, ist beyerdynamic dem Firmenstandort Deutschland treu geblieben. In Heilbronn werden Mikrofone und Kopfhörer bis heute zu einem sehr großen Teil von Hand gefertigt.

Das hat eher betriebswirtschaftliche als nostalgische Gründe: Die geringe Automatisierung ermöglicht eine hohe Flexibilität und schnelle Anpassung an veränderte Marktbedingungen. Nachfrageschwankungen in einzelnen Zielmärkten lassen sich besser ausgleichen und überhöhte Lagerbestände damit vermeiden. Selbst Kleinserien und individuelle Einzelstücke – Sonderanfertigungen auf Kundenwunsch aus der beyerdynamic MANUFAKTUR – sind problemlos möglich.
 
Qualitätssicherung als oberstes Ziel
Der „Faktor Mensch“ im Fertigungsprozess hat aber noch andere Vorteile. Nur vor Ort, mit hoch spezialisierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern lässt sich das Leistungsversprechen einlösen, das Kunden in aller Welt mit dem Namen beyerdynamic verbinden. Er steht seit Gründung des Unternehmens im Jahre 1924 für besten Klang in jeder Lebenslage – auf der Bühne, im Tonstudio oder Konferenzraum genauso wie am mobilen MP3-Player oder zu Hause an der Stereoanlage.

Die Fertigung von Hand sorgt auch für eine besonders hohe Motivation im Team. Während der Montage nach dem Prinzip „One-piece-Flow“ bleibt ein Produkt von der ersten Schraube bis zur Endprüfung am selben Arbeitsplatz. So haben Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen das Ergebnis ihrer handwerklichen Arbeit jeden Tag genau vor Augen und tragen auch Verantwortung für die Verarbeitungsqualität.

Der hohe Qualitätsanspruch zeigt sich nicht zuletzt im Kundenservice. Die Ersatzteilversorgung ist für Käufer der Produkte kein Thema: „Für unsere Kopfhörerklassiker können wir auch nach über 20 Jahren noch passende Ohrpolster zum Austausch anbieten“, erklärt Werner Hautzinger, Leiter der Serviceabteilung. Ein Kult-Kopfhörer wie der DT 880 fühlt sich danach an wie neu – und macht seinem Träger auch ebenso viel Freude wie am ersten Tag.

Internationale Referenzen
Vom hohen Fertigungsstandard profitieren aber nicht nur HiFi-Fans, die dem natürlichen beyerdynamic-Klang seit Jahrzehnten die Treue halten. Auch Profi-Musiker aus aller Welt greifen gerne zu den Produkten „Made in Germany“. Branchen-Legenden wie „The Beatles", Abba, David Bowie, Bob Dylan oder Udo Lindenberg haben schon in die Mikrofone aus Heilbronn gesungen.

Nicht minder imposant: die Referenzen des Unternehmensbereichs Konferenztechnik, mit knapp 50 Prozent Anteil am Umsatz ein wichtiger Zweig des Heilbronner Audiospezialisten. Das Bundesarbeitsgericht tagt mit beyerdynamic-Technik, die Wirtschaftsorganisation OECD in Paris oder das Finanzministerium von Nigeria. Sie alle nutzen beispielsweise das patententierte Revoluto-System: Die rechteckig, puristisch designten Sprechstellen schenken dem Redner deutlich mehr Bewegungsfreiheit als etwa klassische Schwanenhals-Mikrofone. (Referenzliste s.u. www.beyerdynamic.de/referenzen)

Ingenieurskunst als Erfolgsfaktor
Innovationen wie Revoluto prägen das Unternehmen seit jeher. Vom ersten digitalen Studiomikrofon der Welt über das 5.1-Surround-Kopfhörersystem Headzone bis hin zur Tesla-Technologie von heute, die extrem wirkungsvolle und damit klangstarke Kopfhörer ermöglicht. Hinzu kommt das mehrfach ausgezeichnete Produktdesign. Vom Red Dot Design Award bis hin zur Nominierung für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland reicht die Liste der Ehrungen. „Wir stehen mit unserer Herkunft für Ingenieurskunst und herausragende Qualität. Das Prädikat ‚Made in Germany’ gilt im Ausland immer noch mehr als jede Werbeaussage“, so Geschäftsführer Wolfgang Luckhardt.

Ein großer Teil der Produkte wird daher nach Asien exportiert, wo er rasanten Absatz findet. Der asiatische Kontinent stellt nach Westeuropa den größten Auslandsmarkt für beyerdynamic dar. Ausgerechnet im Land der Billiglöhne sind Waren aus Heilbronn gefragt wie nie zuvor.

Individualisierung nach Kundenwunsch
Mit modernsten Methoden der „Mass Customisation" können Kunden ihre Produkte individuell gestalten und im Internet bestellen. Ein Online-Konfigurator nach Vorbild der Automobilindustrie erlaubt die Auswahl unter verschiedenen Farben, Materialien und Ausstattungsvarianten. So gibt es den Mikrofon-Klassiker M 88 TG auf Wunsch mit einer Gravur der persönlichen Stimmkurve. Der zum Patent angemeldete „Voice Print“ erhebt das Mikrofon zum unverwechselbaren Unikat. Käufer von Aviation- oder Gaming-Headsets bekommen im Internet ebenso die Möglichkeit zur Konfiguration wie Klang-Enthusiasten, die sich ihren HiFi-Kopfhörer nach Wunsch zusammenstellen möchten. Der jüngste Nachkömmling der MANUFAKTUR-Familie ist die T 50p MANUFAKTUR, bei der innovative Materialien, z.B. Hirsch- und Lachsleder (Nanai), dem Kopfhörer einen extravaganten Look verleihen. (www.beyerdynamic.de/manufaktur)

Bestellungen aus der ganzen Welt
Die beyerdynamic MANUFAKTUR steht dabei nicht nur deutschen Kunden zur Verfügung. „Die Bestellungen erreichen uns aus der ganzen Welt. Auch unsere Vertriebspartner im Ausland nutzen dieses Angebot, um die Kompetenz von beyerdynamic als Hersteller individueller Audio-Produkte hervorzuheben. Sogar Sonderanfertigungen für Jubiläen oder andere Feierlichkeiten sind kein Problem,“ erklärt David Thimm, Business Unit Leiter Consumer Products bei beyerdynamic.

In Sitzungssälen und überall sonst, wo die Technik aus Heilbronn fest eingebaut wird, gehört Individualisierung ohnehin zum guten Ton. Ob dezentes Holzdekor für den Konferenztisch, farbenfrohe Lackierung oder historisch anmutende Marmoroptik im sakralen Kirchenraum – beyerdynamic hilft stets, die Vorstellungen des Architekten mit den akustischen Anforderungen in Einklang zu bringen. In Deutschland und auf der ganzen Welt.

beyerdynamic Unternehmensportrait unter:
www.beyerdynamic.de/presse/unternehmensportrait

Zeichen Meldung (inkl. Leerzeichen): 5.920, Zeilen gesamt: 109
Abdruck honorarfrei, Belegexemplar erbeten.

Weitere Informationen:
beyerdynamic GmbH & Co. KG  
Ursula Hinkel
Medienarbeit
Wilhelm-Mayr-Straße 35
D-80689 München
Tel.: +49(0)89-12000-178
Fax: +49(0)89-12000-179
hinkel@beyerdynamic.de
www.beyerdynamic.com

Zurück